„Wo bleibt die Wahrheit?“

Mittwoch, 06. November 2019, 19 Uhr,
Katharina-von-Bora-Kirche Neukieritzsch

Die Medienverdrossenheit greift weiter um sich, ebenso wie die allgemeine Politikverdrossenheit und ein massiver Vertrauensverlust in Institutionen. Leser und Leserinnen wie auch Rezipienten von Hörfunk und Fernsehen erleben die Berichte und Beiträge zum Teil als unausgewogen, inszeniert oder gar irrelevant für ihre Lebensbezüge. Ihre Reaktionen unter dem Schlagwort »Lügenpresse« wiederum greifen Journalisten in ihrem Berufsethos an.

Am Mittwoch, 06. November 2019, 19 Uhr, soll in Neukieritzsch, in der Katharina-von-Bora-Kirche, Raum sein, um miteinander in kleinen Gruppen zu reden unter dem Motto »Wo bleibt die Wahrheit?« – Leser, Hörer und Zuschauer mit Journalisten im Gespräch. Medienschaffende verschiedener sächsischer Print- und Rundfunkmedien fungieren an diesem Abend nicht als Berichterstatter, sondern als Gesprächspartner für interessierte Bürger.

Es nehmen Journalisten folgender Medien teil:

  • Leipziger Volkszeitung
  • Mitteldeutscher Rundfunk
  • Radio PSR
  • HitradioRTL
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Der Sonntag
  • RegioTV Borna

Der Veranstalter ist der Evangelische Medienverband in Sachsen e.V. (EMV) mit Unterstützung der Sächsischen Mitmachfonds

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.